Das Gridhikers Projekt

Die Welt von Second Life bietet Möglichkeiten zur Realisation zahlreicher Ideen. Erfolgreich sind dabei die, die die Stärken des Systems zu nutzen wissen, nämlich hauptsächlich die Immersion und die Kollaboration. Das zeigt sich momentan an der E-Learning Entwicklung, und in der Vergangenheit an der „erotischen Kollaboration“.

Nun rutscht eine weitere Idee in Second Life immer mehr in den Vordergrund: Die Kunst!

Skulpturen und Plastiken können dreidimensional dargestellt werden, Bilder kann der Künstler in Szenarien einbinden, die allen physischen Gesetzen trotzen, über Multimediaeffekte kann er eine dichte Atmosphäre erzeugen, und er selbst hat die Möglichkeit, mit seinem Publikum in Interaktion zu treten.
Kunst kann erlebbar werden.

Im Rahmen meiner Entdeckungstouen in der virtuellen Welt
bin ich auf eine Gruppe junger Leute gestoßen, deren Affinität zur Kunst ein entsprechendes Engagement in Second Life mit dem Namen Gridhiker Projekt bewirkt hat.


01_artifex-2

Wer sind die Gridhiker?

Die Gridhiker sind eine Gruppe Künstler und Schriftsteller, die Second Life nutzen, um sich für Kunst und Literatur zu engagieren und Kontakt zu Gleichgesinnten und Kulturinteressierten zu finden.
Die Gridhiker, sind: Siw Jarvinen und Kamherra Albertros (beide bildende Künstlerinnen), Rixel Janus und Christian Troncon (zwei Objektkünstler) und GaiusJulius Drut (Schriftsteller). Nähere Informationen zu den einzelnen Künstlern und ihren Arbeiten findet man auf der Gridhiker Base.

Das Kunst Projekt!

Mit der Galerie ARTIFEX unterhalten die Gridhiker eine Galerie, in der sie Künstlern – Bekannten und (noch) Unbekannten – eine Möglichkeit geben, ihre Werke kostenlos auszustellen. Jede Ausstellung wird mit einer kleinen Feier, zu der die Gridhiker einen DJ engagieren, eröffnet. Nach einer kurzen Eröffnungsrede und Vorstellung des Künstlers, führt diese(r) selbst die Besucher durch die Ausstellung und erzählt von seiner Arbeit. Natürlich können die Gäste auch Fragen stellen.
Interessierte Künstler können einem der oben genannten Gridhiker in SL eine IM schicken und sich mit einer Notecard, in der sie sich und ihre Arbeit kurz beschreiben, bewerben.


02_artifex-1

Wo ist die Literatur?

Die Gridhiker haben in der Vergangenheit in unregelmäßigen Abständen Lesungen auf ihrer „Base“ abgehalten. Schriftsteller und Poeten können sich per Notecard für eine Lesung bewerben. Dabei spielt es keine Rolle, ob der jeweilige Autor schon veröffentlicht hat. Die Bühne und die Werbung für die Veranstaltungen sind für die Autoren kostenlos. Die Autoren stehen am Ende jeder Lesung dem Publikum für Fragen zur Verfügung.


03_artifex-3

Der Blog und der Shop

Die Gridhiker unterhalten auch einen Blog, in dem u. a. Veranstaltungen angekündigt werden und kurze Beiträge über Orte und Geschehen in SL veröffentlicht werden.
Über den Blog kommt man auch auf die Shopseite der Gridhikers. Im Shop kann man T-Shirts und einige kleine Merchandise Artikel, mit den Motiven der Künstler, erstehen.

Ziel der Gridhiker:

Das Gesamtprojekt steckt noch in den Kinderschuhen. Das Ziel der Gridhiker ist eine eigene SIM, ein Treffpunkt für Künstler, Literaten und ihr Publikum. Ein Platz zum Ausstellen, Lesen, um Kontakte zu knüpfen und live mit echten Künstlern und Autoren reden zu können.
Das gesamte Projekt, die Base, das ARTIFEX, der Blog und der Shop wachsen ständig und es liegen bei den Gridhikern noch eine ganze Reihe weitere Ideen in der Schublade.


04_gridhikers-4

Mir persönlich macht der Kontakt zu den Gridhikern eine Menge Spass, und ich finde ihre Ausstellungen immer wieder originell.
Ich hoffe nur, dass sich eine seriöse Kunstszene etabliert, bevor Second Life von dahergekommenen Pinselschwingern überrannt wird.

So, wie die Gridhiker ihre Künstler unter die Lupe nehmen bevor sie sie ausstellen, so wird auch von SLTalk & Partner in Zusammenarbeit mit der stART09-Konferenz eine Vorauswahl von Kunst- und Kulturausstellung in Second Life treffen, in der Absicht, das sich vielleicht anbahnende Chaos ein wenig zu strukturieren, um Kunstinteressierten den Zugang zu erleichtern.

Über twuertz

Tobias arbeitet seit Ende 2009 für avameo bzw. für SLTalk & Partner.

Trackbacks

  1. […] der Website der Gridhiker. Welche Ideen und Konzepte sich dahinter verbergen, das beschreibt ein Blogbeitrag auf Avameo sehr schön. Second Life ist also sehr wohl noch ein Thema für den Kunst- und […]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*